14.01.2018: Wir basteln Federbretter. Was das ist? Nun, eine tolle Idee von unserem Heimwerkeroberpfadi Sepp. Aber gleich mehr. Nach einigen Liedern hielt Sepp noch eine Andacht über die unglaublichen Eigenschaften der Tauben für uns. Dann ging es mit dem basteln los. Hierfür wurden Nägel in dem Muster einer Feder in ein Holzbrett geschlagen. War man damit fertig, wurde die Vorlage entfernt und zwischen die Nägel bunte Fäden gezogen. So ergaben sich sehr individuelle Muster aus Farben und Formen. Wir hatten so viel Spaß, dass die Zeit wie im Flug verging, und unser Start in das neue Pfadijahr geglückt war. (Bilder)
04.02.2018: Wer sich erinnern kann: Vor vielen, vielen Jahren haben wir bereits einmal Bänke gebaut. Das klingt solange unspektakulär, bis man merkt, dass die Bänke jederzeit abgebaut, mit auf Wanderschaft genommen, und nach belieben wieder aufgebaut werden können. Aus Stangen, Planen und einigen Seilen gebaute Bänke dienten als Übungsobjekte für verschiedene Knoten und Bünde. (Bilder)
10.03.2018: Warum sind Spinnen eigentlich die besseren Pfadfinder und sehr interessante Tierchen? Genau, ihre Spinnennetze sind kleine Meisterwerke, und die bauen sie ohne jegliche komplexe Knotentechnik. Wir hingegen hatten unsere Probleme, als wir heute wieder mit Sepp eigene "Spinnennetze" knüpften. Zuerst fertigten wir die Rahmen mit den Bünden, welche wir in der Letzten Gruppenstunde gelernt hatten. Dann knoteten wir das Gerüst und webten wie eine Schnecke das Innere Seil ein. Das war ganz schön anstrengend, aber gegen Ende hatten wir doch alle unsere Freude daran. (Bilder)
15.04.2018: Nachdem wir uns mit den ganz kleinen Tieren beschäftigt haben, ging es heute logischerweise um etwas größere Tiere. In einer Andacht mit Michi Wolf erfuhren wir spannende Dinge über das recht soziale Wesen. Dann verewigten wir unsere "Pfoten"- oder Handabdrücke in Salzteig, die am Ende jeder mit nach Hause nahm. Zum Schluss spielten wir noch einige Spiele, wie das bereits zur Genüge erklärte "Schwiegermutter-Tiger-Samurai" oder Faules Ei. Wir hatten sehr viel Spaß und freuen uns nun auf unser FrüLa. (Bilder)
27. bis 29.04.2018: Zu unserem diesjährigen FrüLa-Platz muss ich wohl nichts mehr erklären (waren ja schon mal ein paar Mal da). Als wir am Freitag ankamen schien eine wunderschöne Sonne vom Himmel, welche über das ganze Wochenende nicht verschwinden wollte. Am Abend gab es Abendessen und eine Kurze Andacht. Anschließend wurden Michi und Micha Wolf als Pfadis und Helfer aufgenommen. Am Sabbat gab es einen interaktiven Gottesdienst und nach dem Mittagessen ein Geländespiel, bei welchem die Großen (reunited) einen Pfad markierten und Aufgaben versteckten, und die Kleineren diesem folgen und die Aufgaben lösen mussten. Am Am Abend bemalten wir weiße Tshirts und ließen alle aus der Gruppe unterschreiben. Am Sonntag hieß es dann schon wieder abbauen, aber nicht für lange, denn die SteWa steht bereits vor der Tür. (Bilder)
15.04.2018: Unsere Gruppeneigenen "Wölfe" haben für diese Gruppenstunde die Kontrolle übernommen. Nach einer Andacht und Liedersingen durften wir unsere Handabdrücke in Salzteig verewigen. Dazu wurde der Teig ausgerollt, in Untersetzer gelegt, und im Anschluss die Hände hineingedrückt. Während die dann trockneten, spielten wir draußen viele lustige Spiele. (Bilder)
20. bis 27.05.2018: Endlich wieder SteWa!!! In diesem Jahr ging es nach 6 Jahren wieder auf den Baierbacher Hof bei Schwäbisch Hall. Gestartet sind wir bei Lorch. Die Wanderung war abenteuerlich, aufregend, erfahrungsreich und gesegnet. Nach drei Tagen kamen wir schon am Mittwoch auf dem Platz an.  Deshalb hatten wir viel Zeit für (Gelände)Spiele, Workshops und Freie Zeit. Morgens und Abends gab es eine Ansprache, sowie tolle Anspiele und Musik. Am Bunten Abend wurde eine ULA-Version von Wetten dass... gespielt, bei welcher jedes ULA eine Wette gegen alle anderen einreichen konnte. Am Sabbat gab es dann noch viel Aufregung wegen Eichenprozessionsspinnern, die von der Feuerwehr beseitigt werden mussten. Am Ende war auch das verlängerte Abschlusslager zu kurz, und wir freuen uns aufs nächste Mal. (Bilder)
10.06.2018: Materialschlacht. Eigentlich ist alles gesagt. Nur war die Belohnung diesmal der Eismann, welcher direkt bei uns vorfuhr und wir alle soviele Kugeln Eis essen durften, wie wir geschafft haben. Super!!! (Bilder)
24.06.2018: Auf der SteWa war das große Thema Feuer. Und weil dort in den Workshops manchmal keine richtigen Feuerstarter gab, haben wir uns heute eben diese selbst gebastelt. Hierzu wurden Klopapierrollen, Klopapier, Wattepads, Holz, Streichhölzer und natürlich Wachs von alten Kerzen zu super brennenden Feuerstarten verwandelt. Das HeLa und die Grillparty können kommen. (Bilder)

2018-06-24, Feuerstarter

Gruppenstunden

Abschlussevent vor den Sommerferien

22 Jul 2018 15:00 - 20:00

Impressum | Datenschutz