17.01.2016: Nachdem sich der Winter entschlossen hatte, uns doch noch mit Eis und Kälte zu beglücken, konnten wir unseren Jahresauftakt mit einer Runde Schlittschuhlaufen in Adelberg beginnen. Mit Brezeln und heißem Tee gerüstet, hatten wir jede Menge Spaß beim Eislaufen. Tja, was will man da groß erzählen? Stürze, lustige Zusammenstöße ohne Verletzungen, verrückte Ideen und eine tolle Gemeinschaft haben diesen Tag wieder einmal wunderbar werden lassen. Und nicht zuletzt hatten wir wahrscheinlich auch eine große Menge Schutz von oben. Wir hoffen, dass das neue Pfadijahr 2016 genauso lebendig und interessant wird, wie das Letzte. Gut Pfad und allzeit bereit!!! (Bilder)
21.02.2016: Es gibt sie in blau, rot, gelb und auch mal gemixt. Richtig, die Rede ist von den Gradabzeichen. Diese Abzeichen zeigen indirekt die Fähigkeiten und die Position eines CPA innnerhalb der Gruppe an. An diesem Sonntag begannen für unsere Jungpfadis die Vorbeitungen auf die Gradabzeichen Gefährte und Trapper. Nach einer Andacht und einigen Liedern konnten die JPs bei den "Alten Hasen" Infos zu den einzelenen Themenbereichen sammeln. Themen wie Kompass, Pfadfindergeschichte- und tradition und vieles mehr wollte von den Kleinen erfahren und verinnerlicht werden. Und bis zur Prüfung in der übernächsten Gruppenstunde rauchen ganz sicher die Köpfe!!! (Bilder)
06.03.2016: Knoten. Ich kann mich noch genau erinnern, als wir damals diese grundlegende Lektion im Pfadfindersein erhalten haben. Es ist also sehr interessant, nach so langer Zeit das ganze quasi retour zu erleben. Dieses Mal ging es nämlich um Knoten, die die Jungpfadis spätestens in ihren Gradprüfungen zum Einsatz bringen können. Nach einer interessanten Andacht von Sepp darüber, was wir vom Sozialverhalten der Wildgänse lernen können und einigen Liedern brachten wir Großen den Kleinen die wichtigsten Knoten bei, was mit großem Interesse aufgenommen wurde. Am Ende durfte jeder JP auch eine Knotentafel erstellen, welche die 4 wichtigsten Knoten beinhalten. Zwei Highlights gab es auch. Zum einen besuchte uns "Altpfadi" Chantal, die momentan ein FSJ macht und Sepp spendierte uns zur Feier seines Geburtstags 5 riesige Pizzen und Salat (hierfür nochmal ein dickes Dankeschön ;). So macht Pfadisein Spaß, oder? ;) (Bilder)
10.04.2016: Wir steigen auf. Aber nur im übertragenen Sinne. An diesem Sonntag wollten sich unsere Jungpfadis den Gradabzeichen Gefährte und Trapper stellen. Nach wochenlanger Vorbereitung und intensiven, sowie nervenaufreibendem Lernen, war es nun endlich soweit. An dieser Stelle, die Theorie wurde von allen bestanden. (Bilder sind in Arbeit)
01.05.2016: Spaß! Spaß! Spaß! Dieses mal ging es namensgebend um ein Spaßolympiade. An mehreren Stationen verbrachten die Jungpfadis in zwei Teams viel Zeit. Zu diesen Stationen gehörten unteranderem eine Slackline und ein Seil zum hangeln. Wie auf den Bildern unschwer zu sehen, hatten nicht nur sie, sondern auch die Großen jede Menge Spaß. Und das bei einem Wetter, was der Wetterbericht mal wieder nicht (!) vorhergesagt hatte. Dankeschön!!! (Bilder)


Wir waren dieses Jahr leider nicht auf dem SDV Camp dabei. Aber hier kann man einen kleinen Einblick in das tolle Lagerleben erhalten (#keineSteWa): https://www.youtube.com/results?search_query=sdv+camp


19.06.2016: Wie bereits bekannt, haben unsere Jungpfadis in diesem Jahr ihre Gefährtenprüfung abgelegt. Nun müssen sie noch ein Starterfeuer errichten, und hierfür haben wir heute das Brennmaterial gesammelt. Eine Aktion, die trotz ihrer Einfachheit einen wahnsinns Spaß gemacht hat. (Bilder)
03.07.2016: Das letzte Mal treffen, bevor alle in die Sommerpause verschwinden. Wir haben zusammen auf dem Feuer einen Kartoffel-Gemüseeintopf gekocht, und die Jungpfadis haben alle Ihre Starterfeuer aufgebaut und erfolgreich getestet. Und nun genießen wir den sehr warmen Sommer!!! (Bilder)
25.09.2016: Nach langer Sommerpause haben wir uns heute wieder getroffen, und zwar zu einem wahnsinnig tollen Projekt. Wir wollen Trommeln bauen. Hierfür benutzen wir alte Dosen in Klein- und Großformat. Auf diese wird ein Stück nasses Leder oder Rinderhaut gespannt. Bei den Großen Trommeln wird das ganze von einem extrem straffen Seilring gehalten, der uns so manche Probleme beim fixieren bescherte. Bei den Kleinen wurde der Bezug mit einer Schnur und einem Ring befestigt. Wir sind zwar nicht ganz fertig geworden, aber Groß und Klein waren mit Feuereifer dabei. Wir freuen uns schon, wenn´s weitergeht. (Bilder)
23.10.2016: Diesen Sonntag haben wir endlich unsere Trommeln fertig gebaut. Und das leider ohne den Planer des ganzen, unseren Holger. Aber letztendlich haben wir den zweiten Fixierungsring doch mit vereinten Kräften und viel Teamwork an Ort und Stelle gebracht. Diese Aufgabe hat uns allen Spaß gemacht und uns eins gezeigt: Nur als Team sind wir stark. Dieses wurde verstärkt durch unsere Emma, deren Aufnahme wir heute gefeiert haben.  (Bilder)
18.12.2016: Oh, schon wieder vorbei??? Dieses Jahr ging doch schneller vorbei, als erwartet. Bei einem "Lagerfeuer", Liedern, einer tollen Andacht Bildern aus dem vergangenen Jahr, einem Weihnachtsgruppenbasteln und Punsch sowie Kuchen ließen wir unser gemeinsames Jahr ausklingen. Wir sind unendlich dankbar für die schöne Zeit, die wir hatten. Und nun freuen wir uns auf das nächste Jahr. Bis dahin wünschen wir euch frohe und gesegnete Weihnachten und ein frohes neues Jahr!!! (Bilder)


2017-10-22, Herbstwanderung mit Orientierung

Gruppenstunden

Jahresabschluss

16 Dez 2017 - 17 Dez 2017